Inzersdorf-Getzersdorf

Erstellt am 15. April 2017, 12:38

von Lisa Röhrer

Pfarre in völlig neuem Glanz. Der erste Teil der Renovierungsarbeiten ist abgeschlossen: Die Karwoche kann wieder in der Inzersdorfer Kirche gefeiert werden.

Nach der Renovierung sieht die Kirche aus wie zu Beginn des 19. Jahrhunderts.  |  NOEN

Pünktlich zum Osterfest kann die Pfarrkirche in nach langem Warten wieder genutzt werden. Nach rund eineinhalb Jahren Renovierungsarbeit wurde am Palmsonntag dort wieder eine Messe gefeiert.

Vorangegangen war eine Menge Arbeit, die zu einem großen Teil von den Pfarrmitgliedern selbst erledigt wurde. In den vergangenen Monaten wurde die Kirche neu ausgemalt: Die Wände sind jetzt weiß. Außerdem sind die Bänke erneuert und alte Farben wieder zum Vorschein gebracht worden. Erneuert wurde auch die Treppe zur Empore.

Vergangene Woche haben sich zahlreiche freiwillige Helfer an einer großen Putz-Aktion beteiligt.

Vollkommen abgeschlossen sind die Sanierungsarbeiten aber noch nicht. Die lang ersehnte neue Orgel wird in rund einem Jahr erwartet: „Eine Sechs-Register-Orgel steht einstweilen in der Pfarre Matzleinsdorf. Sobald wir das Geld dafür zusammen haben, das wird voraussichtlich zu Ostern 2018 sein, wird diese geliefert“, erzählte Pfarrer Ulrich Mauterer. In der Zwischenzeit erklingt eine Leihorgel. Auch der Hochaltar sowie die Seitenaltäre fehlen noch.

Insgesamt kostet die Renovierung der Inzersdorfer Pfarrkirche 450.000 Euro. Rund die Hälfte wurde in die bisherigen Sanierungsarbeiten investiert.