Erstellt am 03. Juni 2016, 05:05

von Günther Schwab

Jugendtreff wird eröffnet. Das bisher größte Vorhaben des Dorferneuerungsvereins ist so gut wie abgeschlossen: Ehemaliges Milchhaus wird schon bald seiner neuen Bestimmung übergeben.

Nach mehr als eineinhalbjähriger Bauzeit ist das »Dorferneuerungs-Großprojekt«, die Errichtung eines Wagramer Jugendtreffs, realisiert worden. Durch die tatkräftige Mithilfe zahlreicher Einzelpersonen und Firmen konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden. Am Samstag, 4. Juni, wird der Jugendtreff offiziell seiner Bestimmung übergeben.  |  NOEN, Günther Schwab

Vor rund sechs Jahren ist der Dorferneuerungsverein Wagram gegründet worden. Seither konnten viele Vorhaben erfolgreich umgesetzt und finalisiert werden.

Nun steht auch das mit Abstand größte Projekt, das der Verein jemals in Angriff genommen hat, kurz vor der Fertigstellung: Die Bauphase des „Wagramer Jugendtreffs“ ist beinahe abgeschlossen.

Durch die tatkräftige Mithilfe zahlreicher Einzelpersonen und Firmen konnte das Vorhaben schließlich erfolgreich umgesetzt werden. Am Samstag, 4. Juni, wird der Jugendtreff offiziell gesegnet und seiner Bestimmung übergeben.

Projekt erforderte viel Zeit und Einsatz

Insgesamt wurden bisher rund 3700 Arbeitsstunden aufgewandt, um das Wagramer Milchhaus, in dem der Jugendtreff untergebracht wird, sowie den Vorplatz entsprechend zu adaptieren und zu sanieren. „Jeder bringt sein Wissen, seine Zeit oder seine Arbeitskraft ein, um die Projekte Realität werden zu lassen, die sonst unmöglich gewesen wären“, resümiert Obmann Baumeister Heinz Weber.

Im November 2014 wurde mit dem Projekt gestartet. „In einem der ersten Schritte ist dabei zu Beginn des Jahres 2015 der desolate Teil des Wagramer Milchhauses abgerissen worden. Im Anschluss wurden eine neue Fundamentplatte betoniert und ein neuer Zubau im Ausmaß von rund 54 Quadratmeter errichtet“, so Weber in seinen Ausführungen.

Öffentliches, barrierefreies WC

Weiters: „In dem Zubau wurde der Jugendtreff untergebracht. Das zweigeschoßige Hauptgebäude ist ebenso generalsaniert worden. Darin befinden sich nun Abstellräume für die Volkstanzgruppe Wagram und die Wagramer Teichgemeinschaft. Zusätzlich wurde auch im Untergeschoss ein öffentliches barrierefreies WC eingerichtet.“

In den vergangenen Monaten wurde intensiv im Außenbereich gearbeitet. Vor Kurzem konnten die Arbeiten an der Fassade (samt Vollwärmeschutz) und bei den Nebenanlagen fertiggestellt werden.

Am Samstag, 4. Juni, findet ab 16 Uhr ein Festakt im und vor dem neuen Wagramer Jugendtreff, der sich unmittelbar neben dem Wagram Dorfteich befindet, statt. Nach den Festansprachen wird der Jugendtreff durch Diakon Harald Steindl gesegnet und offiziell seiner Bestimmung übergeben werden.

Nächstes Vorhaben ist bereits in Planung

Obmann Heinz Weber blickt, ehe das Projekt noch vollständig abgeschlossen ist, schon wieder motiviert in die Zukunft: „Als nächstes Vorhaben wird die Sanierung der Statue des Heiligen Johannes von Nepomuk in Angriff genommen!“.

Der Dorferneuerungsverein Wagram hat es sich zum Ziel gesetzt, den Ort noch liebenswerter zu gestalten: „Sowohl Projekte für Kinder und Jugendliche, als auch solche für ältere Menschen sollen geplant und umgesetzt werden“, erklärt Weber.