Kapelln

Erstellt am 08. August 2016, 12:18

von Alex Erber

Über 70 Personen spendeten Blut. „Leben retten“: Gemeinde und Landjugend zeigten sich über die rege Beteiligung sehr erfreut.

Clemens Strobl und Adelheid Stoll haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt. Auch dank der guten Bewerbung war an der jüngsten Blutspendeaktion eine deutliche Steigerung gegenüber der vergangenen Aktion zu verzeichnen.  |  Landjugend Kapelln

Ein voller Erfolg war die jüngste Blutspendeaktion, die unter dem Motto „Leben retten“ stattfand. Federführend waren Gemeinde und Landjugend: „Nach strenger Prüfung, an der der eine oder andere Bewerber scheiterte, durften insgesamt über 70 Personen Blut spenden“, berichtet die Leiterin der Landjugend, Marina Pegrin.

Unter den Spendern waren auch 27 Mitglieder der Landjugend Kapelln und benachbarter Sprengel. Sie spendeten rund 450 Milliliter Blut.
Marina Pegrin: „Es freut uns (die Landjugend), die Gemeinde Kapelln und die Blutbank des Universitätsklinikums St. Pölten sehr, dass sich bei dieser Aktion die Zahl der Spender gegenüber der vorigen Aktion gesteigert hat.“