Erstellt am 07. November 2017, 04:47

von Birgit Kindler

Gutes Konzept ist notwendig. Birgit Kindler über die Landesausstellung 2023.

Top-secret war die Landesausstellung 2023 lange in der Region. Fest steht, dass sich sechs Gemeinden aus dem Bezirk St. Pölten gemeinsam mit dem Stift Göttweig bewerben wollen. Eine erste Infoveranstaltung gibt es Mitte November. Verraten wird dabei auch das Thema – Musik, wie auf der Einladung zur Veranstaltung unschwer zu erkennen ist.

Viele Konzerte könnten also in den Gemeinden stattfinden. Ein Konzept wird aber frühestens 2019/2020 vorliegen, weiß Wölblings Bürgermeisterin Karin Gorenzel, die in der Steuerungsgruppe für die Landesausstellung sitzt.

Musik als Thema ist sicher eine gute Idee – vor allem bei den vielen begabten Musikern in der Region, die sich präsentieren könnten. Ein Gewinn wäre die Landesausstellung auch für die gesamte Region. Die Gemeinden könnten über die Bezirksgrenzen hinweg weiter zusammenwachsen. Letztlich entscheidend wird ein gutes, gemeinsam erarbeitetes Konzept sein. Ratsam wäre aber, bei der Präsentation eine andere Vorgehensweise zu wählen und die Information geballt, nicht häppchenweise zu servieren.