Erstellt am 15. Dezember 2015, 05:03

von Alex Erber

Hochspannung vor der Sitzung. Nussdorf, Inzersdorf-Getzersdorf, Perschling: Drei Mal sind die Haushaltsvoranschläge für das kommende Jahr einstimmig beschlossen worden.

Nussdorf, Inzersdorf-Getzersdorf, Perschling: Drei Mal sind die Haushaltsvoranschläge für das kommende Jahr einstimmig beschlossen worden.

In Herzogenburg hat ein einziger Gemeinderat gegen einen Unterpunkt votiert, ansonsten wäre auch dort das Budget einhellig fixiert worden. Fragen der Opposition zu einzelnen Vorhaben oder Punkten des Voranschlages sind schon im Vorfeld besprochen und ausdiskutiert worden.

Ganz im Gegenteil wird in Traismauer nicht viel besprochen. Dort muss eine Gemeinderatssitzung sogar unter Polizeischutz abgehalten werden. Traurig, aber wahr.

In der jüngsten Sitzung konnte wenigstens das Budget über die Runden gebracht werden, doch nach fünf von 24 Tagesordnungspunkten war Schluss. VP, Liste MIT und FP machten das Gremium durch den Auszug beschlussunfähig. Fortsetzung folgt am 16. Dezember. Es herrscht Hochspannung: Ob sich die SP doch noch durchringen kann, eine zweite Volksbefragung zum Thema Windkraft zu beschließen?