Erstellt am 02. August 2016, 05:45

von Alex Erber

Bürgerservice groß geschrieben. Alex Erber über die Reaktion auf die Trinkwasser-Verunreinigung im Fladnitztal.

Über 1.400 Haushalte waren über das vergangene Wochenende in Obritzberg-Rust, Wölbling und Karlstetten ohne sauberes Trinkwasser. Experten der EVN hatten bei ihren Messungen in der Versorgungsanlage Dunkelsteinerwald Kolibakterien festgestellt. Der Genuss des verunreinigten Wassers ist zwar nicht lebensbedrohend, die Folgen, erhöhte Frequenz am Klosett, sind aber allemal zumindest unangenehm.

Angenehm hingegen ist, wie professionell alle Beteiligten mit dem Malheur umgegangen sind. Sofort nach Bekanntwerden der Wasserverunreinigung ist die Bevölkerung über Lautsprecher informiert worden. Die Marktgemeinde Obritzberg-Rust hat überdies umgehend ein Informationsschreiben der EVN Wasser GmbH an die Spitze ihrer Homepage gestellt. Bürgermeister Gerhard Wendl verwendete auch das soziale Netzwerk Facebook, um die Bürger auf das Problem aufmerksam zu machen. Und die Feuerwehr war - wie immer - sofort zur Stelle, als es ums Verteilen der Wasserkanister ging. Das war wirklich Service, wie es die Bürger wünschen.