Erstellt am 21. März 2017, 05:24

von Lisa Röhrer

Förderung ist dringend nötig. Lisa Röhrer über die Eröffnung des Lerncafés in Herzogenburg.

Gleiche Chancen für alle? Gibt es nicht. Bildung und Berufsweg hängen immer noch stark vom Elternhaus ab. Kindern bildungsnaher Familien stehen alle Wege offen. Sie bekommen meist schon von Zuhause das Rüstzeug mit, um im späteren (Berufs-)Leben bestehen zu können. Kinder mit Migrationshintergrund oder aus sozial benachteiligten Familien haben es da viel schwerer. Die Eltern können oft nicht helfen, herkömmliche Nachhilfe ist zu teuer. Viele Kinder scheitern in der Schule – an der Sprache oder anderen Defiziten. Sozialer Aufstieg und ein höherer Bildungsabschluss sind somit schwer möglich. Es entsteht ein Teufelskreis.

Im Lerncafé in Herzogenburg bekommen diese Kinder nun kostenlose Unterstützung. Betreuer helfen bei den Hausaufgaben, üben mit ihnen und bieten jungen Menschen mit geringen Chancen verstärkt Unterstützung.

Alle Ungerechtigkeiten kann man damit zwar nicht beseitigen, aber man kann sie verringern. Das ist bestimmt nicht die endgültige Lösung, aber es auf jeden Fall ist ein Schritt in die richtige Richtung.