Erstellt am 18. Mai 2016, 06:04

von Alex Erber

Waldbadstüberl lebt dank Stoll. Alex Erber über den neuen Pächter in Wölbling.

Ja, das war praktisch eine Rettung in letzter Sekunde! Franz Stoll, VP-Gemeinderat, hat das Waldbadstüberl in Wölbling gepachtet. Es zählt ähnlich wie das Herzogenburger Badbuffet zu den Sorgenkindern. Den Pächtern scheint kein Glück gegönnt: Die Liste jener Personen, die zuletzt im Waldbadstüberl ihr Glück versucht haben, sprengt mittlerweile alle Kapazitäten. Mitunter war das Glücksrittertum nicht allzu weit entfernt.

Wenn man es bei einem Blick aus dem Fenster auch nicht glauben möchte: Die Badesaison steht unmittelbar vor der Tür. Dass in Wölbling der Griff zu Essens- und Getränkeautomaten unterbleiben kann, ist einzig und allein Franz Stoll zu verdanken. Der neue Pächter wird auch nicht so schnell das Handtuch werfen, wenn einmal die Sonne nicht scheint. Denn als Chef der Kantine des Kremser Josef-Doll-Stadions hat er seit einem Jahrzehnt Ausdauer und Leidensvermögen bewiesen. Die Zuschauerzahlen dümpeln seit Jahren auf unterstem Niveau.

Da kann man wirklich nur hoffen, dass Stoll in Wölbling Erfolg beschieden ist.