Erstellt am 09. Februar 2016, 05:13

von Birgit Kindler

Zum richtigen Zeitpunkt. Birgit Kindler über den Rücktritt von Wölblings Bürgermeister.

Wiens Bürgermeister Michael Häupl wird heuer 67, ebenso Oberösterreichs Landeshauptmann Josef Pühringer. Bei den letzten Landtagswahlen wurde von Politikwissenschaftlern diskutiert, ob die beiden nicht schon zu alt für ihre Ämter wären.

Für Wölblings Bürgermeister Gottfried Krammel war das Anlass genug, sich Gedanken über einen Rücktritt zu machen. Schließlich wird er heuer 65 und ist somit nur zwei Jahre jünger als Häupl und Pühringer.

Obwohl Krammel mit der SP bei der letzten Wahl ein Mandat zulegen konnte, darf er seines Amtes irgendwann müde werden. Schließlich war er stolze 35 Jahre im Gemeinderat tätig, elf Jahre lenkte er als Bürgermeister die Geschicke in Wölbling. Jetzt hat er sich Ruhe und Zeit mit der Familie verdient.

Und der Zeitpunkt ist sicherlich klug gewählt, denn so kann sich seine Nachfolgerin Karin Gorenzel fast vier Jahre lang im Amt einarbeiten und mit ihrer Arbeit in der Gemeinde überzeugen – bis bei der nächsten Wahl die Bürger wieder über ihre Gemeindeführung entscheiden werden.