Erstellt am 22. April 2017, 05:26

von Lisa Röhrer

Premiere im Schloss. Deutsches Kammerorchester betritt am 29. April die Bühne im Festsaal. Am Programm steht auch Mozarts „Kleine Nachtmusik“.

Mit dem Kurpfälzischen Kammerorchester betritt erstmals ein großer  |  NOEN, Klangkörper die Bühne des Schlosses.

Erstmals ist bei den Schlosskonzerten in Walpersdorf ein ganzes Orchester zu Gast. Das Kurpfälzischen Kammerorchester betritt am Samstag, 29. April, die Bühne im Festsaal.

Anlass für den Auftritt des deutschen Orchesters ist der 300. Geburtstag von Johann Stamitz, der als Begründer der Mannheimer Schule gilt.

Eröffnet wird der Konzertabend des Kurpfälzischen Kammerorchesters Mannheim mit Mozarts „Kleiner Nachtmusik“. Nach einer Sinfonie für Streichorchester von Johann Stamitz spielen die jungen Solisten Kristina Fialova und David Petrlik das Konzert für Violine, Viola und Orchester im Stile der Mannheimer Schule von Sylvie Bodorova. Zum Schluss erklingt die „Streicherserenade“ von Antonin Dvorak.

Beginn des Konzertes ist um 19.30 Uhr.