Erstellt am 27. November 2015, 04:13

von Günther Schwab

Krippenspiel Traismauer hat nun ein eigenes Museum. Lange Tradition des Traismaurer Stabpuppenspiels kann ab sofort in eigenen Räumlichkeiten im Schloss betrachtet werden.

Das Traismaurer Krippenspiel, ein Stabpuppentheater mit über 200-jähriger Tradition, wird alljährlich im Rahmen des Traismaurer Advents aufgeführt. Am kommenden Samstag wird das neue Krippenspielmuseum eröffnet.  |  NOEN, Archiv

Das neue Traismaurer Krippenspielmuseum wird am Samstag, 28. November, um 18 Uhr eröffnet und im Rahmen eines Festakts feierlich seiner Bestimmung übergeben.

Ferdinand Scheibl, ein Traismaurer Handschuhmacher, hat jenes vor mehr als 200 Jahren erbaut und begründet. Im Jahr 1810 fand die Uraufführung statt. Seit nunmehr über 200 Jahren wird das Stabpuppenspiel, das die Weihnachtsgeschichte erzählt, aufgeführt.

Es ist zudem das einzige alljährlich aufgeführte Krippenspiel in NÖ und gehört neben dem in Steyr zu den ganz wenigen heute noch bestehenden deutschsprachigen seiner Art. Im Vergleich zum Steyrer Krippenspiel ist es inniger und stärker auf den religiösen Hintergrund der Weihnachtszeit bezogen, obwohl auch bei dem in Traismauer die weltlichen Szenen nicht fehlen. Die Geschichte des Krippenspiels ist eng mit der Geschichte der Stadt verbunden.

Darbietungen im Schloss Traismauer

Noch heute erfreuen sich die Aufführungen bei der Bevölkerung ungebrochener Beliebtheit: Am Sonntag, 6. Dezember, finden jeweils um 15 und 17 Uhr im Schloss Traismauer die nächsten Darbietungen statt.

Das Krippenspiel war in den vergangenen Jahrzehnten im Traismaurer Stadtmuseum (vormals Heimatmuseum) im Hungerturm untergebracht.

„Nach der Adaptierung von drei Räumlichkeiten im ersten Obergeschoss des Schlosses werden das neue sowie das alte Krippenspiel inklusive der Einzelfiguren von nun an im Krippenspielmuseum zu sehen sein“, so Kustos Klaus Nedelko. „Da verschiedene Partnerschaften mit anderen Krippenspielmuseen österreichweit, aber auch international angedacht sind, wird sich im Laufe der nächsten Jahre immer wieder die Möglichkeit ergeben, auch andere Krippenspiele sehen zu können.“

Nedelko weiter: „Das neue Traismaurer Kripperl wird in drei Bühnen vorgestellt, in denen drei verschiedene Szenen zu sehen sind. Am kommenden Samstag bietet sich die Gelegenheit, das neue Museum aus nächster Nähe zu betrachten.“

Ein weiterer Höhepunkt der Eröffnungsfeier ist die Segnung des Museums. Für die Umrahmung des Festakts sorgt das Bläserquartett des Musikvereins.