Herzogenburg

Erstellt am 14. Oktober 2016, 09:32

von Hans Kopitz

Ateliers öffnen Pforten. Vier Künstlergruppen aus Herzogenburg präsentieren am kommenden Wochenende ihre Werke. Dazu gibt‘s Live-Malerei oder Vernissage mit Lesung der Literaturgesellschaft St. Pölten.

Der junge Künstler Georg Pummer - inzwischen vertreten von Amerika bis China - mit seinem Werk „Carry the Hert“ aus seiner neuen Serie „Resistance Omega“. Betrachten kann man es am kommenden Wochenende in seinem Atelier in Oberwinden.  |  NOEN, Hans Kopitz

Zum 14. Mal finden heuer die NÖ Tage der offenen Ateliers statt - und zwar kommendes Wochenende am Samstag, 15., und Sonntag, 16. Oktober. Diese Veranstaltung im Herbst gehört schon zum Bundesland wie die Weinlese und der Erntedank. Rund 1.250 Künstler nehmen heuer daran teil - davon vier Künstlergruppen in Herzogenburg: Joee und Carmen Erhard sowie Petronela Tamas zeigen am Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 10 bis 20 Uhr Acryl-Öl-Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Installationen, Skulpturen, Designschmuck und vieles mehr im Atelier in der Kremser Straße 51. Um 16.16 Uhr malt Joee mit Karl Horak live ein Musikgemälde. Special Guests: „Zappa“ von den „Bluespumpm“ und „Judith“ von „Wild Irish Lasses“.

Georg Pummer, der im November mit vier Werken auch bei der „Shanghai Art Fair 2016“ in der bedeutendsten Industriestadt der Volksrepublik China vertreten ist, präsentiert in seinem Atelier in Oberwinden 9 seine neue Serie „Resistance Omega“, die an die von ihm erschaffene Serie „Evolution Alpha-Omega“ anknüpft.

Resistance steht für den aktiven Widerstand gegen das ständige Verlangen nach Mehr, der materiellen Gier im Menschen - Resistance richtet sich aber auch gegen die Konsumgesellschaft, die dem Rhythmus eines exponenziell wachsenden Geldsystems folgt. „Das Omega zeigt das Ende auf, es soll aber nicht das Ende der Menschheit bedeuten, sondern zum Enden deren Schwächen führen, wie etwa das ständige Streben nach Macht und Geld und dadurch der Natur einen Wiederanfang ermöglichen“, erklärt der Künstler. Geöffnet ist das Atelier an beiden Tagen von 14 bis 20 Uhr.

Von Fotografie bis zu Bildhauerarbeiten

Hans Stelzer zeigt in seinem Atelier in der Bahnzeile 16 an beiden Tagen von 14 bis 18 Uhr Malerei und Grafik bei seiner Ausstellung „Mit Bildern leben“ - und in Renate Minarz‘ Schupfengalerie in der Kirchengasse werden Malerei, Grafik, Fotografie so wie Bildhauerarbeiten in Stein, Holz und Bronze gezeigt. Der Tiroler Bildhauer Gotthard Obholzer - vielen Herzogenburgern kein Unbekannter, da er schon mehrmals hier ausgestellt hat - ist persönlich anwesend.

Die Vernissage mit Lesung der Literaturgesellschaft St. Pölten steht am Samstag um 16 Uhr auf dem Programm. Lesende: Christine Huber „Holz/Himmel/Wasser“ und Doris Kloim-stein „Dünnbrettbohrer“. Am Sonntag lesen Romana M. Jäger „Yoga für Unerleuchtete“ und Elfriede Starkl „Lesen im Waldbodenbuch“.