Update am 25. Juli 2016, 10:55

von Lisa Röhrer

Premiere: „Ein Fest für alle Sinne!“. Top-Stars der Klassikszene spielen auf. Auch lokale Kulinarik darf nicht fehlen.

Auch für Kinder wird beim Kulturfest Interessantes geboten: Das preisgekrönte Stück „Wie kommt der Sessel in die Manteltasche?“ steht am Sonntag, 31. Juli, um 15 Uhr auf dem Programm.  |  Karolina Horner

„Lebensfreude“ lautet das Motto des dreitägigen Festivals, das von Freitag, 29., bis Sonntag, 31. Juli, auf Schloss Walpersdorf über die Bühne geht.

Gefeiert werden sollen dabei - mit Musik, Kunst und Kulinarik - die Magie des Schlosses und des Traisentals. Die musikalische Palette reicht von den Musikern des Minetti-Quartetts über die an allen großen Bühnen gefeierte Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager, den virtuosen Akkordeonisten Nikola Djoric, den Tastenvirtuosen Florian Krumpöck bis hin zu einer exzellent besetzten Kammermusikformation rund um den Pianisten Markus Schirmer. Für erdige Klänge sorgen die AltBadSeer Musi aus dem steirischen Salzkammergut sowie die Jagdhornbläsergruppe Traismauer.

Für Jung und Alt das Passende dabei

Ein Highlight bildet vor allem auch das Kinderprojekt „Wie kommt der Sessel in die Manteltasche?“. Die beiden clownesken Figuren „Schulz und Franz“ begeben sich dabei auf eine Reise voller Entdeckungslust. Begleitet von fröhlichen Liedern, beschäftigen sie sich auf unterhaltsame Weise mit fast schon philosophischen Fragen.

Kartenreservierung: info@schloss-walpersdorf.at bzw. +43 (0)677 / 619 692 42