Erstellt am 22. Februar 2016, 11:50

von Birgit Kindler

Land fördert neuen Spielplatz in Herzogenburg. Begegnungsstätte für Kinder wird im Bereich der Neuen Mittelschule geschaffen. Als Finanzspritze gibt es dafür 20.000 Euro.

Birgit Altmann, Vizebürgermeister Christoph Artner, Stadtrat Horst Egger, Anita Engelhart (Produktverantwortliche), Sonja Frühwald, Stadtrat Franz Gerstbauer (Schulobmann), Irene Parizeh (Elternvertreterin), Otto Schandl (Direktor), Erich Track (Elternvereinsobmann), Helga Zuser (Elternverein) sowie Claudia Blauensteiner, Isabel Edlinger, Andreas Gerstbauer und Chiara Waniczeck freuen sich auf den zukünftigen Schulfreiraum.  |  NOEN, Erich Marschik

Bei der Auftaktveranstaltung zur Förderaktion "Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung" wurden jetzt die Urkunden an die Vertreter der Schulen und Gemeinden übergeben. Auch für die Stadtgemeinde Herzogenburg gibt es eine Förderung in der Höhe von 20.000 Euro für den neuen Spielplatz bei der Neuen Mittelschule, wie Bürgermeister Franz Zwicker bestätigt. Dafür werde im Bereich der Schule ein Spielplatz sowie Bewegungsraum für draußen geschaffen.

„Wir beginnen bald mit der konkreten Planung, das Projekt wird noch heuer umgesetzt“, ist Zwicker überzeugt. Insgesamt beträgt die Investitionshöhe für den Spielplatz 40.000 Euro.

Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Schüler in die Planung und Gestaltung des Spielplatzes aktiv miteinbezogen werden.