Statzendorf

Erstellt am 27. Juni 2016, 15:29

von Alex Erber

Auto gegen Baum in Statzendorf. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Sonntag gegen 0.50 Uhr auf der Landesstraße 100 vor dem Bahnübergang Weidling ereignet.

Dramatische Rettungsaktion: Die Florianis mussten den eingeklemmten Lenker aus dem Wagen befreien.  |  noen, Freiwillige Feuerwehr Statzendorf

Ein Autolenker, ein gebürtiger Wiener mit Zweitwohnsitz im Bezirk Krems-Land, war Richtung Krems unterwegs, als das Heck des Wagens aus ungeklärter Ursache ausbrach. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und prallte auf der linken Straßenseite mit voller Wucht gegen einen Baum.

Nachfolgende Autos hatten den Crash bemerkt. Die Zeugen alarmierten sofort die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes und der Polizei. Im Einsatz befanden sich die Silberhelme der Freiwilligen Feuerwehren Statzendorf, Kuffern und Hausheim-Noppendorf. Sie mussten Schwerarbeit verrichten und gleichzeitig behutsam eingehen, denn der Lenker war im Wrack eingeklemmt.

Mit hydraulischem Gerät konnte das Opfer aus der misslichen Lage befreit werden. Zuvor hatte das Auto vor dem Absturz in einen angrenzenden Acker bewahrt werden müssen.

Der 42-Jährige war ansprechbar, hatte sich aber schwere Beinverletzungen zugezogen. Er wurde mit dem Notarztwagen ins Universitätsklinikum St. Pölten eingeliefert.