Murstetten

Erstellt am 16. Juli 2017, 03:08

von Peter Nussbaumer

Feuerwehr eroberte gleich 15 Pokale. Murstettens Florianijünger haben die erfolgreiche Bewerbs-Saison offiziell beendet.

Wettkampfgruppe krönte in St. Pölten hervorragende Saison: Christoph Brandstetter, Philipp Breitner, Stefan Poxhofer, Anton Puxbaum (vorne), Dominik Dorner, Manuel Puxbaum, Matthias Schmidt, Andreas Bauer, Dominik Himsel, Gerald Gudernatsch (hinten, jeweils von links).  |  NOEN, FF Murstetten

Die Wettkampfsaison, die mit den Landesfeuerwehrbewerben in St. Pölten ihr Ende gefunden hat, war für die Freiwillige Feuerwehr Murstetten sehr erfolgreich. Bei 17 Bewerben wurden insgesamt 15 Pokale errungen.

Auftakt zur Saison war Ende April, mittlerweile schon zum zehnten Mal, beim eigenen Feuerwehrfest in Murstetten.

Beim letzten Bewerb vor den Landesfeuerwehrleistungsbewerben in St. Pölten konnten Ende Juni nochmals zwei Pokale in Inzersdorf beim Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb des eigenen Abschnitts Herzogenburg erkämpft werden, ein zweiter und ein dritter Platz, hinter dem späteren Sieger des Fire-Cups in der Landeshauptstadt, Inzersdorf.

Die Murstettner Wettkampfgruppe erreichte in St. Pölten schließlich den 58. Platz in Silber von 406 Gruppen und den herausragenden 66. Platz in Bronze von 617 Gruppen! Christoph Brandstetter blickt schon wieder voraus: „Nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf! Somit wird es bald wieder in die Vorbereitung gehen und auch am ein oder anderen Vergleichsbewerb der ,Nach-Saison‘ nehmen wir teil!“