Erstellt am 20. April 2016, 14:51

Nachhaltig erfolgreich. „Alles aus einer Hand“ lautet die Devise des Pottenbrunner Traditionsbetriebs. Das innovative Generalunternehmen hat sich auf individuelle Projekte auf dem ökologischen Sektor spezialisiert.

Drei Generationen Familie Schania: Ing. Johann Schania senior mit Gattin Helga, Ing. Johann Schania junior mit Gattin Piroska, Sophia und Martin Moderbacher mit der nächsten Generation, Moritz, Helga und Erika.  |  NOEN, privat

Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 25

„Unsere Kunden sind vorwiegend Stammkunden, die seit Generationen mit uns bauen, aber auch neue Kundschaften. Es hat sich herumgesprochen, dass bei uns die Qualität und eine persönliche Betreuung im Vordergrund stehen“, weiß Ing. Johann Schania junior, der seit 1995 den Traditionsbetrieb in Pottenbrunn leitet.

Gegründet wurde das Unternehmen im Waldviertel als Zimmereibe-trieb vom 1850 geborenen Urgroßvater des jetzigen Firmeninhabers. 1907 siedelte sich Alois Schania in Pottenbrunn an. In den 1930er-Jahren übernahm er das herrschaftliche Sägewerk von den Grafen Trauttmansdorff.

Damals wurden vor allem bäuerliche Objekte hergestellt, Stadln, Brücken, Bachbefestigungen und auch Kirchen aus Holz. „Zwei davon stehen heute noch in Kleinhain und Mechters“, erzählt Johann Schania. Sein Vater, Johann Schania senior, hatte 1965 Zimmereibetrieb und Sägewerk übernommen, 1970 die Baumeisterprüfung gemacht und den Betrieb kontinuierlich erweitert.
 

x  |  NOEN, privat
Auch Johann Schania junior ist Zimmermeister und Baumeister. Er hat aus dem Traditionsbetrieb einen Innovationsbetrieb gemacht, der als Generalunternehmer ausschließlich mit Mitarbeitern aus der Region arbeitet und sich auf individuelle Projekte auf dem ökologischen Sektor spezialisiert hat. 





So ist die Firma Schania etwa auf die Errichtung von Niedrigenergie-Häusern spezialisiert. „Der faszinierende Werkstoff Holz sowie Bauen und Renovieren sind fest in unseren Genen verwurzelt“, sagt Johann Schania. Der Bauexperte ist außerdem als Immodetektiv fleißig unterwegs, um Gebäude, die zum Kauf stehen, für den Kunden zu begutachten und zu bewerten.

Die Firma Schania ist vielfach ausgezeichnet. 2007 gewann das Unternehmen den Holzbaupreis für ein Einfamilienhaus nahe Kapelln, 2009 den Baumeisterpreis „Die goldene Kelle“ für ein Winzer-Objekt in Langenlois. 2015 wurde durch den Erwerb der gesamten Betriebsliegenschaft und eines zusätzlichen Grundstücks für eine mögliche Erweiterung vorgesorgt.

Schwiegersohn Martin Moderbacher sorgt dafür, dass das Unternehmen erfolgreich weitergeführt wird. Und mit Moritz, Helga und Erika gibt es auch schon die nächste Generation im Hause Schania.
 


Daten und Fakten

Gründung: Ende 19. Jahrhundert
Ansiedlung in Pottenbrunn: 1907
Gründer: Johann Schania
Geschäftsführer: Ing. Johann Schania (seit 1995)

Mitarbeiter: 21, darunter sind  drei Lehrlinge
Unternehmensbereiche: Bau-Generalunternehmen

Adresse & Kontakt:
Ing. Johann Schania
Baumeister – Zimmermeister
Schlossallee 9, 3140 Pottenbrunn
office@schania-bau.at
www.schania-bau.at
02742/42275

 

x  |  NOEN