Erstellt am 05. März 2016, 16:59

von Lisa Röhrer

Neue Rekordzahlen für Bücherei. Die kürzlich gezogene Bilanz fiel mit insgesamt 8.023 Entlehnungen und 307 aktiven Nutzern im Vorjahr überaus positiv aus.

Die Übersiedelung in die neuen Räumlichkeiten hat sich bezahlt gemacht. Noch nie wurden so viele Medien entlehnt wie im Vorjahr. Im Bild: Ulrike Widhalm, Büchereileiterin Marianne Hiesberger, Rita Lechner (hinten), Petra Kimmeswenger, Petra Redl, Astrid Brabletz, Manuela Kraus, Margit Doppler (vorne, jeweils von links).  |  NOEN, zVg

Das Team der Pfarr- und Gemeindebücherei Inzersdorf traf sich kürzlich zu einem gemeinsamen Jahresrückblick sowie zur Planung für die kommenden Monate.

2015 konnten erfreuliche Zahlen verzeichnet werden, was bestimmt nicht zuletzt der Übersiedelung in die neuen, größeren und beheizten Räumlichkeiten zu verdanken ist: Die Entlehnungen sind auf 8.023 gestiegen. „Dabei handelt es sich um eine Steigerung von 17,5 Prozent gegenüber 2014 und somit um eine neue Rekordzahl“, verkündete Büchereileiterin Marianne Hiesberger.

Über die Hälfte dieser Entlehnungen waren Kinder-und Jugendbücher, aber auch im Bereich der Belletristik wurden mehr Bücher ausgeborgt als im Jahr zuvor. Im Sachbuchbereich gab es ein Plus von 26,6 Prozent und die Entlehnungen der Zeitschriften haben sich sogar fast verdoppelt. Insgesamt wurden im Vorjahr um 21,75 Prozent mehr Bücher entlehnt als 2014.

Spielefest, Vernissage und Lesung sind geplant

Relativ stabil hingegen blieb der Bereich der audiovisuellen Medien (DVDs, CDs und Hörbücher), der um 4,23 Prozent gestiegen ist. „Besonders erfreulich entwickelten sich auch die angebotenen Spiele, deren Entlehnungen sich fast verdreifacht haben. Das Gratis-Entlehn-Monat im Vorjahr und die neuen Spiele für Kleinkinder haben sich da bewährt“, ergänzte Hiesberger.

Auch bei der Zahl der aktiven Nutzer (Anmerkung: Personen, die mindestens einmal jährlich etwas entlehnt haben) konnte im Vorjahr ein neuer Rekord erreicht werden: Jene stieg 2015 auf 307 Personen, es ergab sich somit ein Plus von 15 Prozent. Auch hier machen die Kinder den größten Anteil aus, was wiederum die gute Zusammenarbeit mit den Kindergärten und Volksschulen widerspiegelt.

Um diesem positiven Trend Rechnung zu tragen, hat das Team der Bücherei Inzersdorf auch für 2016 bereits einige Vorhaben geplant: Ein Spielefest, eine Vernissage und eine Lesung werden fixe Programmpunkte sein. Auch regelmäßige Vorleseabenteuer soll es geben.