Erstellt am 07. September 2015, 15:45

von Hans Kopitz

Sommerspiele waren Hit. Andreas Kickinger, Sprecher des Leitungsteams: "Ich bin mit dem Besuch sehr zufrieden." Auch das Thema für 2016 steht schon fest. Es lautet "Klangfarben - Farbenklang".

 |  NOEN

Sechs Tage NÖ Kindersommerspiele sind vorbei - und schon seit mehr als 40 Jahren versüßen sie tausenden Kindern den Freienabschluss und den darauf folgenden Schulbeginn. Sechs Tage Spiel, Spaß, Sport und Kultur - und jedes davon hatte sein Publikum.

Während die einen eher die Bewegung, die Kreativität und den Spaß in der Gruppe suchen, gibt es andere, die gerne die schönen Künste bevorzugen, obwohl von den Erwachsenen oft beklagt wird, dass Kindern und Jugendlichen der Bezug abhanden gekommen ist und dass Theater und klassische Konzerte nur noch erwachsenes, älteres Publikum ansprechen.

Ganz anders bei den NÖKISS: Hier sitzen bereits Dreijährige gebannt vor einer Bühne, singen mit, verfolgen mit Begeisterung die erzählten Geschichten. Immer wieder berichten Theatergruppen über die Qualität des Herzogenburger Publikums und darüber, wie groß die Konzentration, die Begeisterung der Kinder ist. Jedes Jahr gestalten Kinder und Jugendliche auch selbst Aufführungen - wie heuer das Musical „Robin Hood“.

Die NÖKISS sehen sich hier als unterstützende Plattform für den Nachwuchs. Das Kulturangebot hier ist breit, spricht unterschiedliche Alterskategorien an und bietet niederschwellige, einfache und lustige Produktionen ebenso wie anspruchsvollere Programme.

Und natürlich kann man hier aber auch seine Kreativität ausleben, denn das große Kreativdorf im Kapitelgarten erlaubt es den kleinen Besucherinnen und Besuchern, zu malen, töpfern zu basteln. Außerdem gibt es jeden Tag zahlreiche Werkstätten und natürlich auch Wettbewerbe, wo man wirklich kreativ tätig werden kann.

Jedes Jahr gibt es bei den NÖKISS ein anderes Thema. Heuer war es „Der Traum vom Fliegen“, das bei vielen Spieleaktionen und Workshops einfloss.

Tausende Seifenblasen schwebten zum Himmel

„Für viele ist heuer dieser Traum wahr geworden, wenn auch nicht immer real. Aber fliegen hat seine Faszination und es kann jeder, ober er nun noch ganz klein ist, im Rollstuhl sitzt oder aus Syrien kommt. Deshalb war auch der Besuch von Felix Baumgartner heuer dieser große Erfolg“, so der Sprecher des Leitungsteams, Andreas Kickinger, der mit dem Besuch sehr zufrieden war und behauptet: „Wir sind eigentlich alle Kinder und können Spaß haben - wir müssen es nur wollen!“

Bei der Abschluss-Show in der Arena, wo die Kinder tausende Seifenblasen in den Himmel schweben ließen, dankte er den rund 1.000 freiwilligen Mitarbeitern und verriet die Themen der nächsten beiden Jahre: 2016 heißt es „Klangfarben - Farbenklang“ und ein Jahr darauf „Aufgedreht und abgefahren“.