Erstellt am 22. März 2016, 04:34

von Lisa Röhrer

Nur wenige Wochen im Amt. Verein "Kultur Schloss Walpersdorf"verkündete den Rücktritt der Obfrau, Andrea Pscheid, und präsentierte Konzertprogramm.

Schloss Walpersdorf  |  NOEN, zVg

Die Obfrau des Vereins "Kultur Schloss Walpersdorf", Andrea Pscheid, verkündete nach nur wenigen Wochen im Amt ihren Rücktritt aus persönlichen Gründen.

Die Geschicke des Vereins wird ab sofort ihre bisherige Stellvertreterin, Marie-Luise Koch, leiten.

Kulturprogramm wurde nun veröffentlicht

Neben dieser raschen und unerwarteten Änderung an der Spitze veröffentliche der Verein nun dennoch das Programm für das aktuelle Jahr. Sowohl etablierten Klassik-Stars und jungen Musikern wird hier ein Podium geboten.

Das kulturelle Angebot basiert aktuell auf zwei Säulen, zum einen einer sechsteiligen Kammermusik-Konzertreihe und zum anderen dem sommerlichen „Kulturfest Traisental“. Dort soll unter dem Motto „Lebensfreude“ nicht nur die kulturelle Bespielung des Schlosses, sondern auch die regionale Kulinarik eine wesentliche Rollen spielen wird.

Eröffnet wird der sechsteilige Zyklus am Freitag, 15. April, mit Schuberts berühmter „Winterreise“, gesungen von dem dänischen Star-Bariton Bo Skovhus. Mit der jungen Cellistin Harriet Krijgh, „Rising Star“ des Wiener Musikvereins und des Konzerthauses Wien, und den „Soundartists“, einem neuen Ensemble des NÖ-Tonkünstler-Orchesters, wird danach jungen Künstlern eine Bühne gegeben.

Das renommierte „Wiener Klaviertrio“ spielt nach der Sommerpause Musik von Beethoven und Brahms, danach zelebrieren die „Haffner Strings“ das berühmte Streichquintett von Franz Schubert.

Als Abschluss der Konzertreihe präsentiert sich der junge Violinvirtuose Emmanuel Tjeknavorian, der als einer der wichtigsten österreichischen Nachwuchsgeiger gilt.