Herzogenburg

Erstellt am 10. Oktober 2016, 11:37

von Hans Kopitz

Feuerwehrjugend zeigte in Herzogenburg ihr Können. Herzogenburg erwies sich als perfekter Gastgeber für 205 Nachwuchsflorianis.

Raphael Berndl durfte für die Jugendgruppe Traismauer 1 den Pokal für den ersten Platz mit fünf Punkten Vorsprung vor St. Pölten-Stadt von Bezirkskommandant Georg Schröder entgegennehmen. Auch Abschnittskommandant Helmut Czech (Mitte) freute sich mit den Jugendlichen.  |  Hans Kopitz

Hauptveranstalter eines Orientierungsbewerbes, an dem am vergangenen Samstag 205 Teilnehmer aus 38 Feuerwehr-Jugendgruppen aus dem ganzen Bezirk teilnahmen, war die Freiwillige Feuerwehr Herzogenburg-Stadt, die von den St. Andräer und Oberndorfer Florianis stark unterstützt worden ist. Rund sieben Kilometer, entlang der Traisen und auf der Straße nach Oberndorf, mussten die Jungflorians dabei zurücklegen.

Im Rahmen des Orientierungsbewerbes wurde auch die Prüfung für das Fertigkeitszeichen für Feuerwehrsicherheit und Erste Hilfe abgelegt. Da Theorie alleine aber nicht ausreicht, ist bei mehreren feuerwehrfachlichen Stationen und im Erste-Hilfe-Zelt bei der Bezirksrettungsstelle das Können und Wissen angewendet worden. Verköstigt wurde die Feuerwehrjugend im Haus der Stadtfeuerwehr von den Herzogenburger Kollegen.

Den Sieg errang die Jugendgruppe Traismauer 1 vor St. Pölten-Stadt und Hafnerbach-Markt. Die Urkunden und Pokale überreichte Bezirksfeuerwehrkommandant Georg Schröder, der sich für die disziplinierte Arbeit und den Einsatz der Jugendverantworlichen bedankte.