Erstellt am 02. März 2016, 04:49

von Alex Erber

Plus für Stiftsstadt. Nächtigungsstatistik / Herzogenburg zählte im Mostviertel zu den Gewinnern. Im Vorjahr wurden 24.800 Übernachtungen verbucht. REGION HERZOGENBURG / Im Vorjahr hat der NÖ Tourismus gegenüber 2014 ein Nächtigungsplus um knapp 81.

 |  NOEN, Kopitz

Im Vorjahr hat der NÖ Tourismus gegenüber 2014 ein Nächtigungsplus um knapp 81.000 oder 1,2 Prozent auf mehr als 6,8 Millionen Übernachtungen erzielt. Zu den Gewinnern zählt, wie der „NÖ Wirtschaftspressedienst“ berichtet, auch Herzogenburg. Dort gab es im Jahr 2015 24.800 Übernachtungen, ein Plus von 1,3 Prozent gegenüber dem Jahr zuvor. Das Übernachtungsplus, so fair muss man sein, ist nicht alleine dem Fremdenverkehr geschuldet. Übernachtungskaiser ist das Clever-Hotel, das viele Menschen beherbergt, die aus beruflichen Gründen länger in der Stiftsstadt oder in der Umgebung verweilen.

Zu den Gewinnern im Mostviertel zählen außerdem Göstling/Ybbs (plus 10 Prozent auf 99.300 Nächtigungen), Annaberg (plus 38 Prozent auf 49.000), Gaming (plus 1,8 Prozent auf 72.500), Lunz/See (plus 9,0 Prozent auf 39.900), St. Valentin (plus 12,8 Prozent auf 33.600), Altlengbach (plus 11,8 Prozent auf 29.600) Neuhofen/Ybbs (plus 2,1 Prozent auf 26.000) sowie Mitterbach am Erlaufsee, das die Zahl seiner Nächtigungen um fast ein Drittel auf 23.200 steigern konnte. Eine „Rote Null“ verbuchte Kleinzell (minus 0,2 Prozent auf 34.000 Übernachtungen).

Leichter Rückgang in der Landeshauptstadt

Größte Tourismusgemeinde im Mostviertel ist die Landeshauptstadt St. Pölten, die 2015 einen leichten Rückgang um 0,2 Prozent auf 140.700 Nächtigungen hinnehmen musste. Amstetten hat im Vorjahr mit 38.800 Übernachtungen ein um 10,8 Prozent besseres Ergebnis als 2014 erzielt. Ein regelrechtes „Waterloo“ musste Waidhofen/Ybbs einstecken: Die Statutarstadt hat 2015 mehr als 20.000 oder 27,2 Prozent ihrer 75.000 Nächtigungen aus der Vorperiode verloren und hält jetzt nur noch bei 54.600.

Blick in die zweite Nachbarstadt: Geschwächelt hat im Tourismusjahr 2015 die Stadt Krems, die nach Jahren steten Wachstums einen Rückgang der Nächtigungszahlen um 3,8 Prozent auf 276.700 hinnehmen musste, aber im Ranking der NÖ Tourismusgemeinden hinter Baden und Schwechat weiter den dritten Platz einnimmt.