Erstellt am 10. Mai 2016, 07:29

von Alex Erber

Rechts-Hürden killen JVP-Fest. "Hangover-Night" findet heuer nicht statt.

Sie freuen sich schon auf die "Hangover Night" : Lena Stöger, Anja Redlinghofer und Sarah Haas (von links).  |  NOEN, JVP

Knalleffekt: Eines der beliebtesten und zugkräftigsten Feste in der Region findet heuer nicht statt. Die „Hangover-Night“ ist aufgrund rechtlicher Bedenken abgeblasen worden. Das gab die JVP im Zuge ihres Ortsjugendtages bekannt.

Zu rechtlichen Hürden in Bezug auf die Gewerbeordnung kommen Bedenken wegen der Registrierkassenpflicht hinzu. Die Absage soll nicht endgültig sein, 2017 könnte die Party wieder stattfinden, das ist zumindest das Ziel der neugewählten JVP-Obfrau Lisa Leeb.

Lesen Sie mehr dazu in der aktuellen Printausgabe der Herzogenburger NÖN!