St. Pölten

Erstellt am 20. März 2017, 14:11

Schlosskonzerte Walpersdorf mit Herzogenburger Gutmann . Schwerpunkt JUNGES PODIUM mit dem Herzogenburger Bassbariton Daniel Gutmann am 1. April 2017 um 19.30 Uhr im Schloss Walpersdorfer Festsaal

Bernhard Kastner

Mit dem jungen Herzogenburger Bassbariton Daniel Gutmann eröffnet ein wahrer Lokalmatador die sechsteilige Abonnement-Serie und somit die Konzertsaison 2017 der Schlosskonzerte Walpersdorf: Im Festsaal präsentiert er eine Auswahl aus Arien und Liedern von Joseph Haydn, Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart und anderen zum Thema „Mythen & Märchen / Wirklichkeit“, darunter berühmte Lieder wie Schuberts „Erlkönig“, Hugo Wolfs „Feuerreiter“ sowie Mozart berühmte Arie „Ein Mädchen oder Weibchen“ aus der Zauberflöte.

Tatjana Seltsam

Am Klavier wird er von der Pianistin Junko Tsuchiya begleitet, die als vielseitige Kammermusikerin und Liedbegleiterin auf den internationalen Bühnen unterwegs ist.

In seiner Heimatregion Herzogenburg längst als herausragender Sänger bekannt, steht der junge Bassbariton am Beginn einer großen Karriere. Die Schlosskonzerte Walpersdorf unterstützen diesen Weg und laden Daniel Gutmann zum Schwerpunkt JUNGES PODIUM in die Abonnement Serie, um sich erstmals dem Publikum im Festsaal zu präsentieren.

Von Chören bis zum Konzertsänger

Nach sängerischen Anfängen am Diözesankonservatorium St. Pölten war Daniel Gutmann zunächst Mitglied verschiedener Chöre und Ensembles, bis er sich zusehend als Solist in Messen und Oratorien und später als Konzertsänger hervortat und in dieser Rolle zu überzeugen wusste. Gekrönt wurde sein sängerischer Werdegang nicht zuletzt durch den Gewinn des Prima la Musica Bundeswettbewerbs 2012, nebst weiteren nationalen und internationalen Wettbewerbserfolgen.

Im Sommer 2016 begeisterte Daniel Gutmann als "brillianter Leporello" in Mozarts Don Giovanni und in der Hauptrolle des - Buonafede“ in Haydns Oper Il mondo della luna im Schlosstheater Schönbrunn und in der Kulturfabrik Hainburg. Sein Operndebüt gab Daniel Gutmann, der an Wiener Musikuniversität studiert, 2013 als „Don Alfonso“ in Mozarts Oper Cosi fan tutte bei den Salzkammergut Festspielen in Gmunden. Im Juni 2015 wirkte er als „Demetrius“ in Benjamin Brittens Oper „A Midsummernights Dream“ im Rahmen einer Produktion der Wiener Musikuniversität mit.

Unter den Highlights seiner Saison 2017 befinden sich eine Konzertreise nach New York und in den Osten der USA mit einem Soloprogramm aus Liedern und Arien sowie eine Tournee als Solist mit dem Chorus sine Nomine nach Singapur.

Mehr Infos unter: www.schloss-walpersdorf.at