Nußdorf ob der Traisen

Erstellt am 02. August 2016, 05:28

von Alex Erber

Reisepass ist 200 Jahre alt. Ein sensationelles Fundstück wird seit kurzer Zeit in der Nussdorfer Topothek präsentiert.

Der 200 Jahre alte Reisepass von Andreas Agis ist eine besondere Preziose in der neuen Topothek der Marktgemeinde Nuss. Im Vorjahr wurde das Reisedokument durch Zufall entdeckt und danach die weiteren Umstände beziehungsweise der Werdegang der Familie Agis recherchiert. Im Bild: Waltraud Spannagl, Franz Agis und Ernestine Heller (von links).  Fotos:   |  Schwab

Es handelt sich um einen Reisepass, der 200 Jahre alt ist. Das Dokument erlaubte es dem Bindermeister Andreas Agis, aus Deutschland über Braunau nach St. Pölten zu reisen. Aus dem Meldestempel auf der Rückseite des Reisepasses ist zu ersehen, dass für die Reise von Kaiserslautern nach Krems vorwiegend der „Wasserweg“ benutzt wurde.

Das seltene Schriftstück ist bei Aufräumarbeiten entdeckt worden.

Mehr darüber lesen Sie in der kommenden Printausgabe der NÖN.