Erstellt am 21. Juni 2016, 17:20

von Alex Erber

Steg: Sanierung lässt weiter auf sich warten. Bürgerliste MIT prangert Nicht-Umsetzung eines gemeinsamen Beschlusses an. SP-Stadtchef Pfeffer verweist auf baldige Realisierung.

Irrige Aufschrift: Eine Sperre der Brücke erfolgt bei prognostiziertem Starkregen wie vor zwei Wochen oder bei Traisen-Hochwasser.privat  |  NOEN, zVg

Gut Ding braucht Weile. Dieser Spruch trifft wie geschaffen auf die Sanierung des desolaten Oberndorfer Steges über die Traisen zu, die im Dezember des Jahres 2013 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen worden ist.

Knapp ein Jahr später passierte das Vorhaben den zuständigen Ausschuss des Gemeinderates, der den Neubau des Steges in einer witterungsbeständigen Konstruktion anregte.

Fertigstellung erst im Dezember

Passiert ist seither nichts. Vertreter der Bürgerliste MIT hatten immerhin die Hoffnung, dass die Sanierung der Kleinbrücke heuer vorangetrieben wird. Falsch gehofft: Wie SP-Stadtrat Walter Grünstäudl mitteilt, erfolgt die Anbotseröffnung Ende Juni, im September werden dann die Aufträge vergeben. Mit der Fertigstellung des Steges ist daher erst im Dezember zu rechnen, zumindest wird dies in den Ausschreibungsunterlagen gefordert.

„Dies ist eine Verhöhnung der Betroffenen: Die Fußgänger, Läufer, Radler und Reiter hätten eine taugliche Steglösung in der warmen Jahreszeit gebraucht, eine Fertigstellung im nächsten Winter hilft jedenfalls für heuer niemanden mehr. Auch wenn man nun erst die Angebote Ende Juni sichten kann, kann es trotzdem zu einer baldigen Auftragsvergabe und Baubeginn im Sommer kommen: Niemand hindert uns daran, in einer Sondersitzung des Gemeinderates Anfang Juli diese Beschlüsse zu fassen. Wir werden dies jedenfalls vorschlagen!“, erklärt dazu MIT-Klubsprecherin Gemeinderätin Elisabeth Wegl.

SP-Bürgermeister Herbert Pfeffer verweist auf die baldige Realisierung: „Es stimmt, eine Verzögerung gibt es, weil wir ein Anbot für eine Holzkonstruktion als zu teuer befunden haben. Es ist aber klar, dass der Steg noch heuer saniert werden wird!“