Erstellt am 14. März 2016, 12:24

von Günther Schwab

Traisental überzeugte mit seinen Produkten. Über 2.000 Proben zeigen Stellenwert der Prämierung: Saft- und Destillaterzeuger haben auch heuer wieder kräftig aufgezeigt.

Tolle Erfolge: Andreas Schöller (links), Viktoria Preiß und Andreas Herzinger mit einer Auswahl ihrer prämierten Produkte. Foto: Schwab  |  NOEN, Schwab

Bei der jüngsten „Ab-Hof“-Spezialmesse für bäuerliche Direktvermarkter in Wieselburg konnten mehrere Traisentaler Saft- und Destillaterzeuger mit ihren Produkten reüssieren.

Wie berichtet, wurden über 2.000 Proben bei den Prämierungen „Goldenes Stamperl“ und „Goldene Birne“ von zahlreichen Jurymitgliedern verkostet und beurteilt. Produkte aus ganz Österreich und dem angrenzenden Ausland (Deutschland, Italien) aus den Bereichen Brände/Liköre (Goldenes Stamperl) und Moste/Fruchtsäfte/ Obstweingetränke/Marmeladen (Goldene Birne) stellten sich der Beurteilung durch die internationale Expertenjury.

Alle Proben wurden mindestens zweimal unabhängig voneinander beurteilt, um die hohe Qualität der Bewertung beizubehalten. Schließlich erhalten alle Produzenten eine detaillierte Auswertung über das Expertenurteil zur eingereichten Probe. Dadurch können wichtige Hinweise zur Qualitätssicherung und Qualitätssteigerung gewonnen werden, um den Erfolg künftiger Produktionen zu sichern. Die enorme Anzahl der Proben verdeutlicht einmal mehr den anerkannten Stellenwert dieser Prämierung.

Die Erfolge seitens der Traisentaler Saft- und Destillaterzeuger sind eine Bestätigung der Qualitätsarbeit, die von den Betrieben geleistet wird.

Auch das Ergebnis der NÖN-Abstimmung lässt erkennen, dass die NÖN-Community gerne beim Bauern einkauft. 65 Prozent der Voter stimmten bei der Frage „Kaufen Sie direkt beim Bauern ein?“ mit „Ja“. 35 Prozent hingegen besorgen ihre Lebensmittel auf herkömmlichen Weg.