Traismauer

Erstellt am 03. Januar 2018, 05:48

von Alex Erber

Bürgerliste MIT kritisiert Wirtschaftsförderung. Bürgerliste MIT verlangt Aufstockung des Budgetpostens „Wirtschaftsförderung“.

Symbolbild

Im Budget für das heurige Jahr sind 52.700 Euro für die Wirtschaftsförderung vorgesehen. Zum Vergleich: 2017 waren es 77.200 Euro.

„Das ist viel zuwenig“, kritisiert die Bürgerliste MIT mit ihrem Obmann Rudolf Gerlach: „An freien Mitteln sind nur noch 30.000 Euro vorgesehen.“

Der Budgetposten müsste deutlich erhöht werden, zumal man auf den Schadenersatz für die Innenstadt-Betriebe nicht vergessen dürfe. „Wir verlangen für die gesamte Zeit der Bau- und Grabungsarbeiten für die Heizwerkleitungen einen vollständigen und fairen Ausgleich beziehungsweise Beitrag für den erlittenen Umsatzrückgang sowie die Rückerstattung der Kommunalsteuer an alle betroffenen Innenstadtbetriebe.“

SP-Bürgermeister Herbert Pfeffer hat auf die Forderungen umgehend reagiert.

Wie er die Betriebe entschädigen möchte, lest ihr in der aktuellen Printausgabe der NÖN.

Umfrage beendet

  • Muss Traismauer mehr für die Wirtschaft tun?