Traismauer

Erstellt am 27. August 2016, 04:17

von Günther Schwab

Kinder schnupperten in das Zillenfahren. Freiwillige Feuerwehr Stollhofen war perfekter Gastgeber. Grillabend und geführte Nachtwanderung erwiesen sich als Highlights.

Bei größtenteils optimalen Witterungsbedingungen ist der Aktionstag „Eine Nacht im Feuerwehrhaus“ in Stollhofen verlaufen. Rund 15 Kinder und Jugendliche beteiligten sich daran und bewältigen sämtliche Aufgabenstellungen mit Bravour. Im Bild: Jessica, Feuerwehrkommandant Max Stockinger, Darius, Michael, Lukas, Florian, Paul, Michelle, Jonas, Vanessa, Nico, Lisa, Stadtrat Walter Grünstäudl, Luca, Philipp, Kevin und Sebastian (von links).  |  NOEN, Schwab

Das Feuerwehrhaus in Stollhofen war neuerlich der „Stützpunkt“ für einen Aktionstag im Rahmen der Aktion „Ferien ohne Langeweile“ der Stadtgemeinde Traismauer.

Bereits vor rund 14 Tagen war ein Feuerwehrtag aller acht Traismaurer Wehren im Rahmen des Ferienaktionsprogramms über die Bühne gegangen.

Dabei wurde seitens aller acht Traismaurer Feuerwehren ein Stationsbetrieb für Kinder und Jugendliche organisiert. Damals hatten die Kinder die Möglichkeit das Feuerwehrwesen spielerisch kennenzulernen.

Beim Feuerwehrtag nahmen rund 70 Kinder und Jugendliche an dem vielseitigen Stationsbetrieb teil.

Abkühlung gab es im Badesee

„Bei dem jüngsten Aktionstag standen vor allem auch Aktivitäten außerhalb des Feuerwehrhauses im Mittelpunkt“, erklärt der Verwalter der Freiwilligen Feuerwehr Stollofen, Stadtrat Walter Grünstäudl.

Weiters: „Rund 15 Kinder und Jugendliche nahmen mit Begeisterung am Zillenfahren und anderen Übungen teil. Nach einer Abkühlung im Badesee ging es wieder zurück ins Feuerwehrhaus. Ein Grillabend und eine geführte Nachtwanderung rundeten den Aktionstag ab.“

Für die Übernachtung bekam die Feuerwehr Stollhofen mobile Betten seitens des Samariterbundes Traismauer geliehen.

Mit einem gemeinsamen ausgiebigen Frühstück am nächsten Tag fand die „Nacht im Feuerwehrhaus“ einen gemütlichen Ausklang.