Erstellt am 05. April 2016, 05:34

Traismauer stimmt ab. Am 10. April können Römerstädter ihre Meinung zu den Windrädern kund tun. sp;

Sorgen für Aufregung in Traismauer: die geplanten Windräder.  |  NOEN, Erwin Wodicka - wodicka@aon.at

Hochspannung herrscht vor der zweiten Volksbefragung zum Thema Windkraft, die am kommenden Sonntag, 10. April, stattfinden wird. 5.543 Wahlberechtigte können in den einzelnen Sprengeln von 7 bis 13 Uhr entscheiden, ob es zur geplanten Aufstellung von fünf Windrädern kommen soll.

SP-Bürgermeister Herbert Pfeffer hat im Vorfeld klar gestellt, dass das Ergebnis dieser Befragung kaum Relevanz habe. Für ihn sei das Resultat der ersten Volksbefragung vom November 2014 nach wie vor bindend, damals haben 65,72 Prozent der Bürger, die ihre Stimme abgaben, für die Windräder votiert.

Vehement gegen die Windkraft spricht sich die Plattform „Bürger für Bürger - Für Traismauer“ aus. Gemeinsam mit VP und Bürgerliste MIT hat die Plattform der SP und speziell dem Bürgermeister „gezielte Desinformation“ vorgeworfen.

Mehr darüber lesen in der Printausgabe der NÖN.