Traismauer

Erstellt am 18. Mai 2017, 12:39

von Günther Schwab

Stadtgemeinde plant große Investitionen. Straßenbauprojekte, Wasserleitungs- und Kanalarbeiten stehen an. Kredite über 1,1 Millionen Euro werden dafür aufgenommen.

Mit den Bau- und Sanierungsarbeiten in der Herzogenburger Straße haben die Mitarbeiter der Straßenmeisterei in der Vorwoche begonnen.  |  NOEN, Günther Schwab

Die Gemeinde hat heuer noch einiges vor. Zahlreiche Straßenbauprojekte, Wasserleitungsarbeiten und Kanalbauprojekte stehen auf dem Programm. Dafür muss man eine ganze Stange Geld in die Hand nehmen. Mehrere Kreditaufnahmen mit einem Gesamtvolumen von 1,1 Millionen Euro und einer Laufzeit von 13 bis 20 Jahren werden dafür notwendig.

Die Auftragsvergaben mit einem Kostenvolumen von rund einer Million Euro haben die Errichtung des gemischten Geh- und Radweges in der Herzogenburger Straße (zweiter Bauabschnitt), Wasserleitungsarbeiten und Kanalbauarbeiten in der Stichgasse bei der Kleinfeldgasse, Straßenbauarbeiten in der Dr.-Lederer-Trattnern-Gasse, in der Franz-Schubert-Gasse und bei der Zufahrt zum Oberndorfer Steg zum Inhalt.

Weitere Straßenbauarbeiten sind in Planung

Weiters geplant sind Straßenbauarbeiten für die Neuerschließung „Wagram Süd“, Kanalbauarbeiten und Wasserleitungsarbeiten für die Neuerschließung „Wagram Süd“ und der Erzdechant-Oberbauer-Straße, die elektrotechnische und maschinelle Ausrüstung des Pumpwerks in der Erzdechant-Oberbauer-Straße sowie die Sanierung und Adaptierung des Hochbehälters in Waldlesberg.

Neben den Bauarbeiten sollen die Kredite auch für die Feuerwehren, die Erweiterung der Wasserversorgungsanlage und die Abwasserbeseitigung-Ortsnetzerweiterung verwendet werden.

Die entsprechende Beschlussfassung erfolgte im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung einstimmig.