Erstellt am 21. Oktober 2015, 12:12

von Hans Kopitz

"Waldweg" in Wölbling jetzt eröffnet. Eine ambitionierte Gruppe von Pädagogen hat sich im Vorjahr entschlossen, zusätzlich zum bestehenden Kindergarten eine "Waldkindergruppe" zu gründen.

Eröffnung der Kindergruppe „Waldweg“: Obfrau Liliane Schagerl (vorne) mit den Kindern Serafin, Joshua, Mael, Antonia, Valentina und Richard sowie Irmi Engelhardt, Maximilian Schagerl, Bürgermeister Gottfried Krammel und Vizebürgermeisterin Karin Gorenzel (hinten, jeweils von links)  |  NOEN, Kopitz

Eigentlich ist sie ja schon seit Anfang September in Betrieb, doch erst am vergangenen Freitag ist die Kindergruppe „Waldweg“ - eine vom Land NÖ anerkannte Tagesbetreuungseinrichtung - im Schlosswald von Gut Landersdorf von Bürgermeister Gottfried Krammel offiziell eröffnet worden. „Kinder sind unsere Zukunft, deshalb wurde im Gemeinderat auch eine Subvention von 220 Euro für den Verein und 400 Euro Sondersubvention beschlossen. Ich wünsche allen Beteiligten alles Gute und viel Freude, sodass sich die Kinder wohlfühlen“, so Krammel.

Obfrau und federführende Betreuerin Liliane Schagerl und ihre „rechte Hand“, Martin Gleiss, stellten das siebenköpfige Team vor und begrüßten die zahlreichen Gäste, darunter auch Gemeindevertreter und die Sponsoren, die dazu beigetragen haben, dass dieses Projekt verwirklicht werden konnte.

Schlosswald ist 17 Hektar groß

Schon vor einem Jahr hat sich eine ambitionierte Gruppe aus Pädagogen verschiedener Richtungen entschlossen, zum bestehenden viergruppigen Kindergarten eine „Waldkindergruppe“ zu gründen, wo ab diesen Herbst bis zu 15 Kinder von Kleinkind-, Montessori- und Waldpädagogen betreut, probieren können, wie sich das Leben in der Natur anfühlt.

Im 17 Hektar großen Schlosswald steht zusätzlich zu allen Reizen, die die Natur zu bieten hat, eine gründlich vorbereitete Umgebung zur Verfügung - so ein mit Holzlagerfeuer beheiztes Tipi, eine Waldgarderobe, eine Waldküche, und eine Kletter- und Spiellandschaft mit einem Bewegungsplatz sowie einer Sand- und Erdgrube. „Wie Pädagogen und Neurologen bestätigen, ist der Kontakt mit der Natur gerade im prägenden Kindergartenalter besonders wichtig“, betont Obfrau Schagerl.

Geöffnet ist die Kindergruppe „Waldweg“ Montag bis Freitag von 8 bis 12.30 Uhr.

Der Wald ist vollständig von einem Zaun umgeben und verfügt über verschiedenartige Bereiche, die von den Kindern erkundet werden können. Das Basislager ist gut durch den Weg auf der Nordseite des Geländes zu Fuß erreichbar. Der einfache Zugang sorgt für ein unkompliziertes Übergeben und Abholen der Kinder durch die Eltern. Die Eltern und Besucher können die Autos vorne auf der Straße - bitte nicht am Zufahrtsweg - abstellen.

Nähere Informationen: Liliane Schagerl, 0660/3220362, oder unter office@waldweg.eu.