Erstellt am 01. April 2016, 16:54

von Lisa Röhrer

Wechsel auf Seite der Freiheitlichen. Hans-Peter Höderl zog sich zurück, Michael Müllner hat seine Nachfolge angetreten.

Michael Müllner: »Ich bin überzeugt, dass die Zusammenarbeit gut funktionieren wird!«  |  NOEN, www.foto-kraus.at

Auf Seiten der FP gab es kürzlich einen Wechsel im Gemeinderat. Hans-Peter Höderl ist aus privaten Gründen ausgeschieden: „Ich bin umgezogen und vor Kurzem Vater geworden. Ich will mich in nächster Zeit verstärkt meiner Familie widmen“.

„Ich werde Inzersdorf-Getzersdorf und die FP weiterhin unterstützen"

Obwohl er das politische Geschehen der Gemeinde künftig nicht mehr aus der ersten Reihe mitbestimmen wird, möchte sich Höderl nicht gänzlich aus seiner ehemaligen Heimat zurückziehen: „Ich werde Inzersdorf-Getzersdorf und die FP weiterhin unterstützen und bei Veranstaltungen mithelfen!“

Höderls Nachfolge angetreten hat Michael Müllner, ein bereits bekanntes Gesicht in der Kommunalpolitik: Der Baumeister war bereits Ende der 90er-Jahre im Gemeinderat vertreten, ist dann jedoch aus persönlichen Gründen ausgeschieden. Bei seinem jetzigen Comeback möchte sich Müllner vor allem in Bauvorhaben einbringen: „Es ist mir wichtig, dass wir als Gemeinde mehr Einsicht in die Projekte haben!“

Ein weiteres Anliegen ist dem frisch angelobten Gemeinderat außerdem das Zusammenrücken der beiden Ortsteile Inzersdorf und Getzersdorf: „Die alten Streitigkeiten müssen endlich beiseite gelegt werden!“