Erstellt am 01. Dezember 2015, 05:08

von Hans Kopitz und Günther Schwab

Weihnachtsgeschäft läuft heuer später an. Unternehmer mit erstem Adventwochenende zufrieden, rechnen mit dem großen Ansturm aber erst Mitte des Monats.

 |  NOEN, bilderbox.com/Erwin Wodicka (www.bilderbox.com)

Der erste Einkaufssamstag im Advent liegt hinter uns. Das Weihnachtsgeschäft ist gut angelaufen. Zufrieden mit dem ersten Shoppingwochenende sind auch die Unternehmer in der Region Herzogenburg.

„Das Weihnachtsgeschäft ist eigentlich sehr gut angelaufen, wenn auch etwas später, als im vergangenen Jahr“, so Daniel Kotzina von Foto Hiesleitner in Herzogenburg. Richtig losgegangen mit dem Shoppen sei es erst in den letzten Tagen.

Auch über die Trends weiß Kotzina Bescheid: „Renner sind, wie in den letzten Jahren, Handys in allen Variationen. Es kommt immer etwas Neues auf den Markt und da muss man natürlich dabei sein“, so Kotzina. Bei den Kameras würde der Trend immer mehr zu Systemkameras gehen, Spiegelreflexkameras würden hingegen nicht mehr so oft verlangt werden.

Neben Elektrogeräten steht aber auch Mode heuer ganz oben auf der Wunschliste. Über die Trends weiß Erni Kaiser vom Modehaus Kaiser-Zauner Bescheid: „Egal ob Wäsche oder Stickwaren, das ganze Sortiment geht gut.“ Einen richtigen Renner würde es aber nicht geben. Zufrieden sei man mit dem bisherigen Weihnachtsgeschäft. „Es ist zumindest nicht schlechter als in den letzten Jahren“, sagt Kaiser.

Mölzer gibt sich zuversichtlich

Einen guten Umsatz und ein zufriedenstellendes Weihnachtsgeschäft erwartet sich Inge Mölzer von Schuhe & Papierwaren in Traismauer. „Das Warenangebot in meinem Geschäft wird sehr gut angenommen und daher sehe ich den kommenden Wochen sehr zuversichtlich entgegen“, sagt Mölzer. Noch nicht abschätzen kann Franz Prachleitner, Juwelier in Traismauer, den Umsatz 2015. „Auch welche Produkte der Renner werden, kann ich noch nicht sagen.“ Es gebe zwar schon einige Vorbestellungen, aber die seien sehr unterschiedlich. Außerdem glaubt Prachleitner auch, dass sich viele Leute erst spät für ein Geschenk entscheiden werden: „Bis zum 8. Dezember wird vielfach noch überlegt und erst dann eine Entscheidung über Art und Form des Weihnachtsgeschenks getroffen.“ Dass die Kunden heuer später einkaufen, glaubt auch Andrea Hindermeier von Bipa in Herzogenburg.

Was denkst du darüber? Jetzt abstimmen!