Erstellt am 27. September 2015, 05:47

von Thomas Heumesser

Musiker trumpften auf. Nach einigen Jahren trat Jugendblaskapelle Fladnitztal bei der Marschmusikbewertung wieder in der Stufe E an und verbuchte einen „Sehr guten Erfolg“. Das Ergebnis wurde gefeiert.

„Sehr guter Erfolg“ bei der Marschmusikbewertung: Johanna Wallner, Stefanie Haas, Stefan Schober, Marlene Burger, Verena Simlinger (vorne), Werner Ecker, Andrea Sigmund, Kerstin Kohwalter, Christian Moser, Lisa Nußbaumer, Petra Scharl, Petra Rockenbauer, Markus Haiderer, Lisa Simhandl, Dominik Berger, Kathrin Simhandl, Katrin Reithmayr, Marlene Burger, David Wallner, Tamara Ofenauer-Haas, Gerhard Fidelsberger, Johanna Hönig, Magdalena Hohl, Daniel Kohwalter, Nina Mitterlehner, Lisa Sigmund, Benjamin Macher, Kerstin Simhandl, Georg Schabasser, Julia Sigmund, Jasmin Holzinger, Jasmin Wittmann, Patricia Oberndorfer (erste Reihe), Christian Müllner, Peter Moser, Thomas Amon, Jürgen Rockenbauer, Clemens Neuwirth, Gabriel Saferding, Christoph Nolz, Lukas Wallner, Thomas Bosch, Lukas Oberndorfer, Alexander Strobl, Clemens Kickinger, Christian Salzer, Simon Burger und Michael Burger (zweite Reihe, jeweils von links).Jugendblaskapelle Fladnitztal  |  NOEN

Die Jugendblaskapelle Fladnitztal blickt auf Tage zurück, die ganz im Zeichen der Musik und des Feierns standen.

Den Auftakt bildete der 30. Geburtstag von Kapellmeisterin Tamara Ofenauer-Haas. Die gesamte Blaskapelle wurde eingeladen, um gemeinsam mit der Jubilarin in der Kufferner Kellergasse anzustoßen. Natürlich überlegten sich die Musiker eine entsprechende Überraschung. So wurde beim Einmarsch ins Partyzelt ein Medley aus diversen Liedern gesungen und ein überdimensionaler Dirigentenstab überreicht.

Nicht nur die Kapellmeisterin hatte etwas zu feiern, auch der Musikverein Traismauer lud an zur feierlichen Eröffnung des neu umgebauten Musikheims (die NÖN berichtete ausführlich). Diverse Musikkapellen aus den umliegenden Bezirken marschierten durch die Stadt und umrahmten abschließend noch die feierliche Eröffnung.

Für die Musiker der Jugendblaskapelle Fladnitztal ging es anschließend gleich weiter mit der Generalprobe für die jährliche Marschmusikbewertung, die heuer in Inzersdorf stattfand. Nach einigen Jahren trat die Jugendblaskapelle wieder in Stufe E (Kunststufe) an. Aufgrund ihres diesjährigen Jubiläums marschierten die 50 Musiker vor der Ehrentribüne in Form eines 25ers.

Belohnt wurden die wochenlange Probenarbeit und die gute Vorbereitung des Stabführers Stefan Schober mit hervorragenden 91 Punkten, welche einem „Sehr guten Erfolg“ gleichen. Gefeiert wurde das zufriedenstellende Ergebnis beim jährlichen Bauernmarkt in Oberwölbling, wo am Nachmittag noch aufgespielt wurde.