Traismauer

Erstellt am 23. September 2016, 05:21

von Günther Schwab

Saisonbilanz kann sich sehen lassen. Florianis jubeln über Spitzenplätze. Schnuppertage für neue Mitglieder sind geplant.

Bei den Feuerwehr- Landeswasserdienstleistungsbewerben in Zillenfahren sowohl in NÖ als auch in OÖ und in der Steiermark wurden zum Teil tolle Leistungen gezeigt. Sowohl bei den Bewerben als auch bei den Abzeichen konnten die heimischen Zillenfahrer erfolgreich reüssieren. Im Bild: Koloman Perschl, Adolf Brabletz, Alfred Müllner, Angelika Hofbauer, Josef Pruscha, Andrea Perschl, Markus Brabletz, David Brandl, Anton Maurer (von links).  |  NOEN, privat

In den vergangenen Monaten haben die heimischen Zillenbesatzungen an den verschiedensten Wasserdienstleistungsbewerben in OÖ, der Steiermark und NÖ teilgenommen. Insgesamt konnte eine überaus zufriedenstellende Saisonbilanz gezogen werden.

Die Florianis erreichten bei den Landeswasserdienstleistungsbewerben sowohl in NÖ als auch in der Steiermark mehrere Spitzenplätze. Bei den diversen Bezirkswasserdienstleistungsbewerben wurde ebenfalls überaus erfolgreich agiert.

Herausragend sind außerdem einmal mehr die Ergebnisse der beiden „Zillenfahrer-Aushängeschilder“ Josef Pruscha und Alfred Müllner, die beim NÖ Landesbewerb den hervorragenden fünften Platz in der Meisterklasse einfahren konnten.

Aber auch bei den Damen hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan.

„Angelika Hofbauer und Andrea Perschl haben sich in Sachen Zillenfahren toll entwickelt. In Serie hat es für die beiden Spitzenplatzierungen und Podestplätze gegeben, wozu wir nochmals herzlich gratulieren möchten“, so der für den Wasserdienst und für die Ausbildung zuständige Sachbearbeiter Markus Brabletz im Namen des Kommandos.

Weiters: „Auch in den nächsten Jahren werden wir weiterhin die Ausbildung im Wasserdienst forcieren. Somit sollen weitere Feuerwehrmitglieder für dieses Sachgebiet begeistert werden. Dazu sind auch mehrere Schnuppertage geplant.“