Erstellt am 30. Mai 2016, 09:00

von Günter Rapp

Abschied von Leopold Strenn. Eine große Trauergemeinde begleitete am Samstag den Maissauer Stadtmusikgründer auf seinem letzten Weg.

 |  NOEN, Günter Rapp
Er war Gründungs- und Ehrenkapellmeister der Stadtmusik Maissau, Ehrenbürger von Maissau und Alter Herr der Studentenverbindung Rudolfina: Forstdirektor i.R. Leopold Strenn. Nun ist er im 91. Lebensjahr verstorben.
Zeit seines Lebens hat ihm die Musik viel bedeutet. Er hat sich auch der Ausbildung junger Musiker gewidmet. Der Musikunterricht im Hause Strenn war für unzählige spätere Blasmusiker legendär. In seiner Pension gründete er auch den Maissauer Männerchor, der einige Jahre das regionale Musikleben bereicherte.

Den Zweiten Weltkrieg erlebte Leopold Strenn bei der Marine, nachdem er kurz zuvor an der Handelsakademie maturiert hatte. 1946 kehrte er aus der amerikanischen Kriegsgefangenschaft zurück und studierte danach an der Hochschule für Bodenkultur. Zuerst war er in der Waldstandsaufnahme beschäftigt, ehe er als Lehrer in der Forstausbildung in Hohenlehen wirkte. Später wurde er in die Forstabteilung der NÖ Landwirtschaftskammer berufen, deren Abteilungsleiter er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1986 war.

Am Samstag wurde der Verstorbene unter großer Anteilnahme der Bevölkerung, Kollegen aus dem Arbeitsleben und der Studentenverbindung zur letzten Ruhe geleitet – natürlich unter Klängen seiner Stadtmusik, die er 1958 ins Leben gerufen hatte.