Erstellt am 19. Februar 2016, 08:24

von NÖN Redaktion

AK warnt vor Werbebusfahrt. „Lösungswort: Energie sparen heisst Geld sparen“. Auch im Bezirk Hollabrunn ist in den kommenden Tage ein Werbefahrten-Bus unterwegs, vor dem die Arbeiterkammer NÖ eindringlich warnt.

 |  NOEN, Bilderbox
„Bloß nicht einsteigen und mitfahren“, sagt AK-Expertin Christa Hörmann. Hinter der deutschen Postfachfirma „WBK-Heizkostenbefreiung“ verstecke sich eine Werbefahrten-Firma, die mit einem alten Schmäh – 2.000 Euro in bar oder ein Jahr Heizkostenbefreiung – locke.

Hollabrunn und Göllersdorf sollen am Dienstag, 23. Februar, angefahren werden. Den trickreichen Veranstaltern gehe es nur darum, möglichst viele ihrer teuren Produkte zu verkaufen und Profit zu machen – ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten der Konsumenten.

Gewinnmitteilung auch an Tote verschickt

Gesetze werden umgangen. Das ist auch bei der aktuellen Gewinnmitteilung der dubiosen Firma WBK so. „Die Fahrten gehen oft ins benachbarte Ausland, für den zugesprochenen Gewinn wird man lediglich nominiert“, erklärt Hörmann.

Die persönlichen Daten seien von einem Rätsel, das vor Jahren im Umlauf war und ausgefüllt wurde, übernommen worden. Im aktuellen Fall wurde die Gewinnmitteilung auch an eine Dame verschickt, die bereits vor sieben Jahren verstorben ist.

Solche Zuschriften sollen am besten gleich an die Arbeiterkammer weitergeleitet werden, appelliert die AK-Expertin.