Alberndorf im Pulkautal

Erstellt am 06. Juli 2016, 03:32

von NÖN Redaktion

Zottl Tischlerei ist insolvent. Die Firma Möbel Zottl Gesmbh hat am Landesgericht Korneuburg den Antrag auf Eröffnung eines Sanierungsverfahrens ohne Eigenverwaltung gestellt, berichtet Gerhard Weinhofer vom Österreichischen Verband Creditreform.

 |  Bilderbox.com

Das 1987 gegründete Unternehmen beschäftigt sich mit dem Gewerbe für Tischler verbunden mit Modellbauer und Bootbauer. Aufträge von Privatkunden, aber auch im größeren Umfang für Architektenprojekte – darunter seit Jahren die Lotterien, die Therme Laa/Thaya und UNO-City – werden angenommen.

Die Insolvenzursachen liegen in hohen Abfertigungskosten für vier Dienstnehmer im Jahr 2015. Drei von vier konnten erfüllt werden. Das erste Quartal 2016 war zudem sehr umsatzschwach. Dadurch reichte die Liquidität nicht zur Abdeckung der Lohnabgaben. Nach steigenden Umsätzen konnte eine Ratenvereinbarung mit dem Finanzamt getroffen werden. Der Ratenplan mit der NÖGKK ist allerdings nicht erfüllbar, damit ist die Zahlungsunfähigkeit eingetreten.

Rund 40 Gläubiger und 24 Arbeitnehmer sind betroffen. Den Aktiva von rund 115.000 Euro stehen Passiva von zirka 833.000 Euro gegenüber. Das Unternehmen soll fortgeführt werden. Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent binnen zwei Jahren angeboten.