Erstellt am 25. April 2016, 11:16

von NÖN Redaktion

Alko-Crash mit 1,76 Promille. Ein 38-jähriger Arbeiter aus dem Retzer Land kam am späten Sonntagnachmittag mit seinem Pkw auf der B 30 zwischen Watzelsdorf und Guntersdorf rechts von der Fahrbahn ab.

Der Ex-Bürgermeister glaubt, den Alko-Test verweigert zu haben.  |  NOEN, Symbolbild/papa1266/ Shutterstock
Ein 38-jähriger Arbeiter aus dem Retzer Land kam am späten Sonntagnachmittag mit seinem Pkw auf der B 30 zwischen Watzelsdorf und Guntersdorf rechts von der Fahrbahn ab.

Das Auto touchierte einen Leitpflock und ein Verkehrsschild, schleuderte dann nach links über die Fahrbahn in den Straßengraben, stieß gegen die Böschung und überschlug sich. Der Wagen kam am Dach liegend zum Stillstand.

Der verletzte Lenker wurde von der Rettung ins Klinikum Hollabrunn gebracht. Ein Alkotest im Krankenhaus ergab 1,76 Promille. Der Mann wurde angezeigt und ist seinen Führerschein los.