Erstellt am 02. Juni 2016, 10:53

von NÖN Redaktion

Arbeitslosigkeit auf dem Vorjahresniveau. „Die Situation am regionalen Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin positiver als noch zu Jahresbeginn erwartet“, berichtet Josef Mukstadt, Geschäftsstellenleiter des AMS Hollabrunn. Die Zahl von 1.666 Jobsuchenden (Arbeitslose plus Personen in Schulung) entspreche fast exakt dem Stand des Vorjahres.

 |  NOEN, AMS
x  |  NOEN, AMS
Österreichweit waren im Vergleich zum Mai 2015 um 2,5 Prozent mehr Menschen ohne Arbeit. In Niederösterreich liegt der Anstieg bei 3,0 Prozent. Während  im ersten Quartal die milde Witterung und verhältnismäßig gute Auftragslage am Bau zur vorzeitigen Beendigung von Saisonarbeitslosigkeit beigetragen haben, zeichne sich nunmehr ein Rückgang der Arbeitslosigkeit in Gastgewerbe- und Tourismusberufen sowie im Dienstleistungssektor ab, so Mukstadt.

Unverändert ist der Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit. 163 Arbeitslose im Alter bis 25 Jahre sind um 10,4 Prozent weniger als im Vorjahr, während der Anstieg der Alersarbeitslosigkeit zumindest verflacht. Die Entwicklung der gemeldeten offenen Stellen sei ein Zeichen für die nunmehr etwas bessere Konjunkturlage, meint der AMS-Chef. Seit Jahresanfang verzeichnete das AMS Hollabrunn 455 Arbeitskräfteanforderungen. Das sind um 8,3 Prozent mehr Jobs als im Vorjahr.