Erstellt am 01. Juni 2016, 07:55

von NÖN Redaktion

Mit Musical die Freude finden. Die Musikschule bringt Märchen-Musical „Freude“ auf die Bühne des Stadtsaals.

Lässiger Tanzstil, einstudiert mit Karoline Schöbinger.  |  NOEN, Karin Widhalm

Die Musikschule bringt mit der Volksschule das Märchen-Musical „Freude“ auf die Bühne: Der Auftritt gehört zu den Feierlichkeiten rund um das 50-jährige Bestehen des Musikschulverbandes Retzer Land.

Das Musical erzählt die Geschichte von einem Geschäftsmann, der mit viel Erfolg allerlei Dinge herstellt, die den Menschen Freude bereiten sollen. Eines Tages stellt er aber fest, dass er selbst die Freude in seinem Leben verloren hat – und begibt sich auf die Suche …

Kurt Gäble schrieb die Musik und Paul Nagler den Text – für Jung und Alt. Denn Werte wie Natur, Freundschaft und Liebe kennen keine Altersklasse. Das Stück wird nun nach Retz gebracht. Geprobt wird teilweise schon seit Anfang des Jahres, zwei Wochen vor den drei Vorstellungen intensivieren sich die Vorbereitungen: Tänzer, Solisten und Musiker studieren ihren Auftritt in Abstimmung aufeinander ein.

Vorstellungen

Das Märchen-Musical für Orchester, Chöre und Solisten „Freude: gespürt – erfüllt – verändert“ im Stadtsaal des Althofs Retz:

Freitag, 3. Juni, 19 Uhr

Samstag, 4. Juni, 19 Uhr

Sonntag, 5. Juni, 10 Uhr

Einlass ist eine halbe Stunde vor Konzertbeginn. Reservierung mit Sitzplatzgarantie per Mail an sekretariat@musikschuleretz.com, unter 02942-20233; Tickets an der Kassa mit freier Sitzplatzwahl.

Solisten: Katharina Graf, Thomas Honsig und Anika Zeindler

Erzählerin: Karoline Köpf

Choreinstudierung: Karoline Schöbinger

Choreographie: Sophia Hörmann

Dirigent & Gesamtleitung: Gerhard Forman.