Erstellt am 16. März 2016, 04:04

von NÖN Redaktion

Baustart für den „Kreisel“. Die Gschmeidlerstraße in Hollabrunn bekommt jetzt ihren zweiten Mini-Kreisverkehr.

 |  NOEN, Bilderbox
Kommende Woche sollen die Bauarbeiten für die Umgestaltung der Kreuzung Gschmeidlerstraße/Brunnthalgasse starten. Es wird ein Kreisverkehr errichtet, der die gleiche (Mini-)Größe und Form wie jener am Bahnhofplatz haben wird.

Das Lagerhaus stellt eine Fläche von rund 40 Quadratmetern zur Verfügung. Im Arbeitsbereich müssen die Straßen voraussichtlich bis 30. Juni gesperrt werden.

Arbeiten sollen zur Erntesaison abgeschlossen sein

Die südliche Gschmeidlerstraße wird ab dem Bahnhofplatz zu einer Sackgasse, die Zufahrt bis zum Diskonter sowie zum Lagerhaus ist jedoch möglich. Die nördliche Gschmeidlerstraße wird ab der Gerichtsberggasse gesperrt, die Zufahrt bis unmittelbar vor der Kreuzung mit der Brunnthalgasse ist gestattet.

Die Brunnthalgasse ist ab der der Göllersbachbrücke gesperrt. Nach der Freigabe des Kreisverkehrs wird sie zwischen ÖBB-Gelände und Ernest Brosiggasse saniert. Bis auf wenige Wochen soll eine Zufahrt bis zur Arbeiterkammer möglich sein.

Die Bauarbeiten sollen jedenfalls rechtzeitig zur Erntesaison für die Anlieferungen ins Lagerhaus abgeschlossen sein. Für die unvermeidlichen Beeinträchtigungen bittet die Stadtgemeinde um Verständnis.

Übrigens: Mit März wurden die Öffnungszeiten des Rathauses an die Parteienverkehrszeiten angepasst. Mittwoch und Donnerstag ist das Rathaus ab 12 Uhr geschlossen.

Was hält die NÖN.at-Community vom neuen Kreisverkehr? Einfach mitvoten!


NÖN.at hatte Anfang der Woche berichtet: