Pernersdorf

Erstellt am 14. Juni 2017, 05:55

von Michael Böck

Pernersdorf bangt um sein Wirtshaus.

Das Damoklesschwert hängt über dem Pernersdorfer Wirtshaus: Die Unternehmerin musste Insolvenz anmelden.  |  Michael Böck

Die gerade einmal knapp über 1.000 Einwohner umfassende Gemeinde war froh, als Eva Raymund im November 2014 das alteingesessene Gasthaus im Herzen von Pernersdorf übernahm. Sieben Jahre lang war der Betrieb davor leer gestanden. Doch nun hängt das Damoklesschwert über dem Wirtshaus. Die Unternehmerin musste Insolvenz anmelden, gibt sich aber kämpferisch: „Ich werde alles daran setzen, dass mein Gasthaus bestehen bleibt.“

Warum sie finanziell in die Bredouille gekommen ist und was Bürgermeister Eduard Kosch zu der Situation meint, lest ihr in eurer Hollabrunner NÖN, sowie im ePaper.

Umfrage beendet

  • Sollte jedes Dorf ein Wirtshaus haben?