Erstellt am 16. August 2016, 10:00

von NÖN Redaktion

Zweimonatige Sperre auf der Franz-Josefs-Bahn. Um die Betriebsqualität zu optimieren, werden von 20. August bis 18. Oktober umfangreiche Arbeiten auf der Franz-Josefs-Bahn durchgeführt. Der Abschnitt zwischen Ziersdorf und Sigmundsherberg wird gesperrt und es wird in diesem Zeitraum ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

ÖBB/Deopito

Bei den Arbeiten werden die Gleise erneuert. Dafür ist es auch notwendig, die Landesstraße 42 im Bereich der Eisenbahnbrücke Klein Meiseldorf von 16. bis 31. August zu sperren. Eine Umleitung ist eingerichtet. Für den Schienenersatzverkehr gibt es einen eigenen Baustellensonderfahrplan mit geänderten Zugzeiten im Streckenabschnitt von Gmünd bis Sigmundsherberg.

Der Busfahrplan ist an den jeweiligen Haltestellen ausgehängt, berichten die ÖBB. Die Busse warten vor den Bahnhöfen bzw. Haltestellen auf ihre Fahrgäste. Reisende mit Fahrrädern können die Busse des Schienenersatzverkehrs nicht nützen.

Aufgrund von Maschineneinsätzen wird es auch nachts zu Lärmentwicklung kommen. Diese werde jedoch so gering wie möglich gehalten.