Erstellt am 02. Dezember 2015, 03:23

von Karin Widhalm

Diem legt Amt zurück, Greylinger folgt. Er gründete „Wir für Zellerndorf“ und war fast sechs Jahre Gemeinderat. In dieser Funktion folgt ihm nun Herwig Greylinger.

Josef Diem kann sich nun mehr auf den Weinbau, seine Angusrinder und den Heurigen konzentrieren. Foto: Archiv  |  NOEN, Archiv
Josef Diem hat sein Amt als Gemeinderat „aus persönlichen Gründen“ zurückgelegt. Gesundheit und Familie führt er als Motive an. Der Zellerndorfer bleibt aber beim Team „Wir für Zellerndorf“, wenn auch nicht mehr an der vordersten Front.

Nachfolger „bringt Gedanken präzise auf den Punkt“

Sein Schwager Herwig Greylinger (siehe auch Artikel unten) wird diese Rolle übernehmen. Der ÖBB-Angestellte wird bei der Gemeinderatssitzung im Dezember angelobt.

„Wir haben befunden, dass er der fähigste Mann ist“, erklärt Diem. Greylinger, ein Gewerkschafter, „findet zur rechten Zeit die rechten Worte und bringt seine Gedanken präzise auf den Punkt“.

Diem hat sich von der ÖVP abgespalten und die Liste „Wir für Zellerndorf“ mit damals fünf Mitgliedern gegründet. 2010 trat sie zur Gemeinderatswahl an und wollte die absolute Mehrheit der ÖVP brechen. Das gelang letztlich der SPÖ, die bei der Wahl 2015 stärker wurde.

„Haben fleißig informiert und Meinung kundgetan“

„Wir konnten als kleine Bürgerliste doch Dinge bewegen, oft mit Druck der Bevölkerung –  und natürlich mit guten Argumenten“, sagt Diem.

Die Liste beschäftigte sich zum Beispiel mit den Einwänden von Anrainern, die ein Bauprojekt der Caritas skeptisch beäugen. „Wir für Zellerndorf“ zog mit der SPÖ an einem Strang – und habe auch die ÖVP veranlasst, den Bürgern ihr Ohr zu schenken.

Die konsequente Informationspolitik bucht der scheidende Gemeinderat ebenso zu den Erfolgen seiner Liste. „Wir haben in der ersten Periode in vielen Postwurf-Sendungen fleißig informiert und unsere Meinung kundgetan, während andere gar nichts getan haben.“

„Wir für Zellerndorf“ hält seit dem Wahlantritt zwei Mandate im Gemeinderat. An Greylingers Seite ist Herbert Schneider.

Mehr zum Thema: