Erstellt am 25. April 2016, 09:09

von NÖN Redaktion

Ein Jahr nach Hochwasser: Großpumpe angeschafft. Fast ein Jahr wurde geplant und an der Realisierung gearbeitet. Nun übergaben die Gemeinden Göllersdorf und Hollabrunn dem Abschnittsfeuerwehrkommando Hollabrunn eine Großpumpenanlage für den Hochwasser-Ernstfall.

 |  NOEN, AFK
Die „SPA 200“ ist eine Schmutzwasser-Pumpenanlage mit einer Fördermenge von 200 Kubikmetern pro Stunde. Die Idee wurde nach dem Hochwasser vor fast genau einem Jahr geboren: Statt die Helfer zu einem Essen einzuladen, sollte etwas Nachhaltigeres geschaffen werden.

x  |  NOEN, AFK


Man einigte sich in Absprache mit dem Abschnittskommando auf die Großpumpenanlage mit einem Tandem-Anhänger. „Alles, was zum Betrieb der Pumpe benötigt wird, ist auf dem Anhänger verladen“, erklärt Abschnittskommandant Markus Zahlbrecht, der am vergangenen Freitag zur feierlichen Übergabe in Göllersdorf  zahlreiche FF-Funktionäre und die Bürgermeister willkommen hieß.

x  |  NOEN, AFK


Die Kosten wurden zur Gänze von den beiden Gemeinden übernommen. Stationiert wurde die Pumpe bei der Freiwilligen Feuerwehr Untergrub. 

x  |  NOEN, AFK