Erstellt am 21. März 2016, 12:25

von Sandra Frank

Einstimmen auf Ostern im Radlbrunner Brandlhof. Der Frühling erwachte beim ersten Ostermarkt im Brandlhof.

 |  NOEN, NÖN
Es war der erste Ostermarkt, zu dem die Volkskultur in den Radlbrunner Brandlhof einlud. Mit dieser Idee traf die Volkskultur genau ins Schwarze, wie an den etwa 600 Besuchern zu erkennen war. Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die Besucher die hochwertigen Produkte der insgesamt 16 Aussteller, die aus der Region, aber auch aus Oberösterreich und der Slowakei kamen.

Filigrane Ostereier, österliche Zinnfiguren, geflochtene Körber oder auch Leckereien aus Quitte und Traube – all das beeindruckte nicht nur Landeshauptmann Erwin Pröll, der mit Gattin Sissi  nach außergewöhnlichen Geschenksideen für das Osterfest Ausschau hielt.



Über eine Auswahl an besonderen Schmankerln freuten sich einige Gäste, die bei einem gemeinsamen Gewinnspiel der Volkskultur und der NÖN einen Osterkorb vom Landeshauptmann überreicht bekamen. Sie verbrachten gemeinsam mit Dorli Draxler, Geschäftsführerin Volkskultur NÖ, Edgar Niemeczek und Martin Lammerhuber, Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich sowie Schauspieler Harald Krassnitzer sowie GVV-Präsident Alfred Riedl und Landtagsabgeordnetem schöne sonnige Stunden im Brandlhof.  

Damit der Tag zu einem vergnüglichen Tag für die gesamte Familie wurde, wurde nicht nur ein spezielles Kinderprogramm angeboten, auch schwungvolle Musik vom Ensemble „AasGeiger“ stand auf dem Programm.