Erstellt am 21. Juni 2016, 11:57

von Karin Widhalm

Feste: Mehr Schulkinder und ein Abschied. Mailberg erwartet viele Taferlklassler. Seefeld-Kadolz verabschiedet Schulwartin Fischer.

 |  NOEN, Karin Widhalm

Wie kommt denn Ritter Rost aus der Rüstung wieder raus? Mit einem Dosenöffner! Und wie kommt man so richtig in Bewegung? Mit einem Gesundheitsrock! Die Privatvolksschule in Mailberg und die Volksschule in Seefeld-Kadolz hielten am Freitag jeweils ein Abschlussfest ab. Lustiges und Bewegtes mit vielen Liedern und Sketchen gab’s zu sehen und zu hören.

Leiterin Barbara Ptacek ist froh, dass im September voraussichtlich 26 Kinder in Mailberg die Schulbank drücken werden. Das bedeutet: Zwei Klassen können gebildet werden. Das freut auch Bürgermeister Herbert Goldinger. Die Kinder werden schon jetzt aus anderen Gemeinden – zum Beispiel Platt – in die PVS gebracht.

Leiterin Elke Gartler nimmt mit ihrem Team indes Abschied: Maria Fischer, die (noch) als Schulwartin im Dienst steht, wird im Laufe des nächsten Schuljahres in den Ruhestand gehen. Sie freute sich über das maßgeschneiderte Gedicht, das das Schulteam vortrug.

Bürgermeister Georg Jungmayer teilte zum Schluss mit seiner Gattin Elfriede Eis am Stiel aus – und lud zum Internationalen Jugendlager ein.