Erstellt am 19. April 2016, 10:28

von NÖN Redaktion

FF-Jugend glänzte und dankte Leeb. Andreas Leeb wurde nach 25 Jahren als Bezirkssachbearbeiter verabschiedet.

 |  NOEN, BFKDO Hollabrunn

Knapp 200 Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend stellten beim diesjährigen Wissenstest ihr Können unter Beweis. Je nach Kategorie mussten die Kinder zum Beispiel Dienstgrade erkennen, Geräte erklären, Wissensfragen beantworten, Gefahrensituationen einschätzen oder Knoten knüpfen. Direktor Franz Weber hatte die Räumlichkeiten der Neuen Mittelschule Wullersdorf zur Verfügung gestellt.

Bezirksfeuerwehrchef Alois Zaussinger, Bürgermeister Richard Hogl und hochrangige Feuerwehrfunktionäre erwiesen dem FF-Nachwuchs ihren Respekt.

„Besonders freut mich, dass uns auch bereits ausgeschiedene Feuerwehrjugendbetreuer bei unseren Veranstaltungen noch immer so tatkräftig unterstützen“, dankte Sandra Grafeneder, Bezirkssachbearbeiterin für die Feuerwehrjugend, all jenen, die beim Wissenstest und bei dessen Vorbereitung mitgeholfen hatten.

Ein besonderer Moment war die Verabschiedung von Andreas Leeb, der das Amt des Bezirkssachbearbeiters vor Grafeneder nicht weniger als 25 Jahre lang ausgeübt hatte und somit die Feuerwehrjugend im Bezirk über ein Vierteljahrhundert prägte. Als Dankeschön und Erinnerung erhielt er ein Fotobuch und signierte T-Shirts.

NÖN.at hatte berichtet: